03Aug

Comcast zahlt erneut Dividende



Comcast

Quartalsdividende: 0,23 USD pro Aktie
Steigerung: 9,5% gegenüber Vorjahresquartal

Der US Kabelnetzbetreiber und Sky Inhaber Comcast zahlt eine Dividende, die um fast 10% höher ist, als im Vorjahr. Das ist die 11. Dividendensteigerung in Folge. Laufende Dividendenerhöhungen (im Schnitt über lange Zeiträume) sind der Schlüssel zum Erfolg von machmehr.at.

29Jul

Vom Spin off zum Dividendenzahler



Carrier
Quartalsdividende:
0,08 USD pro Aktie
Erstzahlung

Carrier befindet sich in machmehr.at wegen einer Abspaltung von United Technologies. Um den Wert der Einzelteile zu heben, werden Firmenanteile abgespalten. Carrier macht seit 1902 Klimaanlagen, Kühlschränke und Heizanlagen. Seit der Abspaltung legte die Aktie bereits von 16 auf 26 US Dollar zu und startet mit einer Dividende, die einer Jahresdividende von etwa 1,22 % (auf 26 Dollar bezogen) entspricht. Firmen-Abspaltungen sind ein Charme von vielen von langfristigen Aktienanlagen.

22Jul

Mit kleinen (5nm) Chips zum großen Erfolg


Taiwan Semiconductor Manufacturing
Quartalsdividende:
0,42 USD pro ADR-Aktie
Steigerung:
18 % im Jahresvergleich

Taiwan Semiconductor Manufacturing Company Ltd. (TSMC) zählt zu den weltgrößten Chip-Auftragsfertigungs-Unternehmen. Die Dividendenrendite beträgt etwa 2,4 %. Auf Grund der jüngsten Kurssteigerung ist der Chipproduzent nun mit 2,8 % Anteil die größte Position bei machmehr.at. Kunden von machmehr.at können diese Information im Menüpunkt ‚meine Beteiligungen‘ jederzeit abrufen.

21Jul

Mit Medizintechnik zu steigenden Erträgen


Medtronic
Quartalsdividende:
0,58 USD pro Aktie
Steigerung:
7,4 % zum Vorjahr

Das Unternehmen Medtronic wurde bereits im Jahr 1949 als Reparaturwerkstatt für medizinische Geräte gegründet. Das bekannteste Produkt des Konzerns ist zweifelsohne der krisensichere Herzschrittmacher. Nun konnte die Dividende seit 43 Jahren Jahr für Jahr erhöht werden! Sie wuchs um über 10 % jährlich auf Sicht von 10 Jahren. Das ist die Kraft von machmehr.at.

20Jul

Mit Müllentsorgung zum Erfolg



Waste Management
Dividende:
0,545 USD pro Aktie
Steigerung:
6,3 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an der amerikanischen Waste Management verdient mit krisenstabiler Müllentsorgung Geld und schüttet dir eine Quartalsdividende von 0,545 US Dollar pro Aktie aus. Das sind immerhin um über 6 % mehr als im Vorjahr. Die Dividende steigt seit 16 Jahren jedes Jahr! Es wird etwa die Hälfte des Gewinns ausgeschüttet und es werden auch eigene Aktien zurückgekauft. In 20 Jahren sank die Anzahl an Aktien an WM um ein Drittel! Darum geht es bei machmehr.at – ein über die Jahre steigendes Einkommen aus Ausschüttungen, auch wenn dieses nicht für jedes Jahr garantiert werden kann. Der Fokus wird auf die Dividende gerichtet und nicht auf die Kurse.

16Jul

Pepsico erfreut Dividendenanleger


Pepsico
Quartalsdividende:
1,0225 USD pro Aktie
Steigerung:
7 % gegen Vorjahr

Pepsico hat eine beeindruckende Historie von 48 Jahren mit Dividendensteigerungen Jahr für Jahr! Trotz Rezessionen und Krisen, der Titel schüttet stets mehr aus und will sich das auch in Zukunft nicht nehmen lassen. In den letzten 10 Jahren war die jährliche Steigerung im Schnitt 7,9 %. Heuer sind es 7 % plus. Nun sind Dividenden ja auch nicht das Einzige was Unternehmen bieten, es kommt auch zu Kursgewinnen, wenn auch nicht so verlässlich wie Dividendensteigerungen. Deshalb sollte man auch nicht zu sehr auf die Kursgewinne schielen. Langfristig stellen sich diese bei Qualitätsunternehmen, die Dividenden steigern, im statistischen Schnitt automatisch ein.

Pepsico zahlt pro Aktie derzeit 4,09 USD/Jahr aus. Unglaublich – 1984 war die Aktie um unter 4 Dollar zu haben!

14Jul

LVMH zahlt Jahresschlußdividende



LVMH
Finale Dividende:
2,60 EUR pro Aktie
Änderung:
-25 % zum Vorjahr

Solltest du Wert auf Luxus in Form von Handtaschen, Champagner oder Kosmetik legen wirst du schon mal ein Produkt von LVMH in Händen gehalten haben bzw. sogar gekauft haben. LVMH ist mit 75 Häusern der weltweite Branchenführer in der Luxusgüterindustrie. Das Unternehmen zahlt seit über 20 Jahren jährliche Dividende, wobei diese in den meisten Fällen erhöht wurde. Die Rendite beträgt derzeit etwa 1,17 Prozent pro Jahr. 163.000 Mitarbeiter setzten Waren im Wert von über 53 Mrd. Euro um.

14Jul

Mit Windeln jährlich mehr verdienen


Kimberly Clark
Dividende:
1,07 USD pro Aktie
Steigerung:
3,8 % gegen Vorjahr

Mit Hygieneartikeln (zB Kleenex) und Windeln (Huggies) lässt sich verlässlich Geld verdienen. Deine Beteiligung an Kimberly Clark hat wieder eine Quartalsdividende ausgeschüttet, wie sie in den USA üblich ist. Verlässlichkeit drückt sich folgendermaßen aus: seit 48 Jahren wurde die Ausschüttung jedes Jahr angehoben! In den letzten 10 Jahren stieg die Dividende dabei um 5,6 % im Schnitt pro Jahr. Die Rendite beträgt derzeit 2,95 %. Interessant ist die Tatsache, dass jeder vierte Mensch mindestens ein Produkt des Unternehmens nutzt – so umfassend ist die Produktpalette.

10Jul

Dividenden aus Australien



Macquarie Group
Halbjahres-Finaldividende:
1,80 AUD pro Aktie
Halbierung gegenüber Vorjahr

Macquarie ist eine globale Großbank auf Australien, die seit 51 Jahren Gewinne schreibt. Wegen Corona lässt die Bank Vorsicht walten und kürzt die Jahresenddividende auf 1,80 australische Dollar pro Aktie. Damit beträgt die Gewinnausschüttung immer noch 3,6 % aufs Jahr gerechnet. Das ist auch etwa der Schnitt der in machmehr.at gehaltenen Aktien.

06Jul

Deine Eisenbahnlinie zahlt Dividende



Canadian National Railway Company
Quartalsdividende: 0,575 Kanadische Dollar pro Aktie
Steigerung: 7 % gegenüber Vorjahresquartal

 
Mit Eisenbahnlinien kann auch Geld verdient werden - so steigert die kanadische Zugslinie ihre Gewinnbeteiligung sein 19 Jahren Jahr für Jahr, dieses Jahr um 7 % und im Schnitt der letzten 10 Jahre um 16 %. Die Eisenbahn hat ein Netzwerk über 20.000 Meilen vom Atlantik zum Pazifik und durch die USA zum Golf von Mexiko. Diese und andere interessante Langfristanlagen findest du in machmehr.at!

01Jul

Dividenden mit Gucci, Saint Laurent, Brioni uvam.


Kering
Finale Dividende:
4,50 EUR pro Aktie
Jahresrückgang von 10,50 EUR auf 8 EUR

Der französische Luxusgüterkonzern Kering schüttete seine Schlußdividende von 4,50 Euro an seine Aktionäre aus. Im Gesamtjahr 2019 zahlte Kering somit 8 Euro pro Aktie. Die Gewinnbeteiligung erfolgt in zwei Tranchen (Zwischen- und Schlussdividende). Trotz des an Corona geschuldeten Rückgangs konnte die Dividende in den letzten 10 Jahren um durchschnittlich 10 % gesteigert werden – Jahr für Jahr. Zu dem Luxusgüterkonzern gehören Marken wie Gucci, Brioni, Yves Saint Laurent, Alexander McQueen, Ulysse Nardin oder auch Bottega Veneta.

30Jun

Mit Heimwerkerbedarf zum Erfolg



Einhell
Jahresdividende:
1,4 EUR pro Aktie
unverändert gegen Vorjahr

Diesen Wert kennst du aus dem Baumarkt. Gute Qualität zu günstigen Preisen bringt Einhell den Verkaufserfolg bei Elektrowerkzeugen für den Heimwerker, stationären Heimwerkermaschinen, Garten- und Klimageräten. Dadurch ist auch in Coronazeiten eine unveränderte Dividende möglich. Die Aktie notiert unter ihrem Buchwert, ein Indiz für eine Unterbewertung.

29Jun

Hohe Dividende mit BASF



BASF
Jahresdividende:
3,30 Euro pro Aktie
Steigerung:
3,1 % gegenüber Vorjahr

Mit einer Dividendenrendite von 6,6 % ist der deutsche Chemieriese BASF einer der stärksten Dividendenzahler im Portfolio. Seit 10 Jahren steigert sich die Gewinnbeteiligung Jahr für Jahr - durchschnittlich sogar um über 7 %. Mit machmehr.at bist auch du dabei.  

26Jun

Dein Markenhersteller Henkel zahlt dir die jährliche Dividende aus


Henkel
Jahresdividende: 1,83 Euro pro Stammaktie

 
Als machmehr.at Inhaber hast du auch Henkel Aktien im Portfolio. Der deutsche Markenhersteller ist unter anderem mit Persil, Somat, Fa, Schwarzkopf, Syoss, Pattex und Loctite bekannt. Damit konnte Henkel seit 26 Jahren eine Dividende zahlen. In den letzten 10 Jahren stieg sie 14 % im Schnitt jährlich.

22Jun

3M der Dividendenkönig



3M
Quartalsdividende:
1,47 USD pro Aktie
Steigerung der Dividende:
2 % gegen Vorjahr

3M war bislang hauptsächlich durch Scotch Klebebänder und Post-its bekannt und hat mit hunderten weiteren Produkten seit 62 Jahren die Ausschüttung erhöhen können - nach 50 Jahren ununterbrochenen Steigerungen erhält das Unternehmen die Bezeichnung Dividendenkönig. Mit etwa 3,7 % Dividendenrendite gehört 3M zu den Dividendenzahlern mit höherer Ausschüttung. Mittlerweile kennt man 3M auch durch die Aufschrift auf Gesichtsmasken und Schutzanzügen.

19Jun

Microsoft mit verlässlicher Dividende



Microsoft
Quartalsdividende: 0,51 USD pro Aktie
Steigerung der Dividende: 10,8 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Microsoft hat wieder eine vierteljährliche Dividende ausgeschüttet. Seit 16 Jahren wird diese Jahr für Jahr gesteigert, ohne Ausnahme! Der Schnitt der letzten 10 Jahre war 14,7 % p.a.! Bei diesen Anstiegen ist auch eine Rendite von 1 % attraktiv, denn sie sollte sich in den kommenden Erhöhungen steigern, sofern man dabei ist. Microsoft ist eine extrem profitable Zukunftsaktie.

18Jun

OTIS - mit Aufzügen zum Erfolg



OTIS
Quartalsdividende: 0,2 USD pro Aktie
Erstzahlung seit Abspaltung

Du hast den Weltmarkführer für Aufzüge wegen einer Abspaltung von United Technologies im Portfolio. Nun wurde die erste Dividende bezahlt, welche etwa 1,4 % auf das Jahr bezogen entspricht. OTIS serviciert über 2 Millionen Aufzüge weltweit und befördert 2 Milliarden Nutzer täglich - du bist wahrscheinlich dabei.

16Jun

Chinesischer Versicherer mit hohem Wachstum



Ping An
Halbjahres-Schlußdividende: 1,42 HKD pro Aktie
Steigerung: 10,7 % gegenüber Schlußdividende des Vorjahres

 
Die Dividende des gesamten Jahres stieg sogar um 13,5 %. Mit 2,8 % derzeitiger Dividendenrendite bei gleichzeitig niedriger Bewertung ist der chinesische Versicherer mit starken Wachstum.

16Jun

Heimische Dividendenzahlung für machmehr.at



Uniqa
Jahresdividende: 0,18 EUR pro Aktie
Rückgang: 35 % gegenüber Vorjahr

 
Der österreichische Versicherer mußte aufgrund der Corona Krise den ersten Quartalsverlust seit der Finanzkrise hinnehmen und kürzte die Dividende von 53 auf 18 Cent pro Aktie. Ob das Gesamtjahr dennoch positiv beendet werden kann, ist noch offen.

10Jun

Mit machmehr.at entwickelst du auch Immobilien



UBM Development
Jahresdividende: 2,20 Euro pro Anteil
unverändert gegenüber Vorjahr

 
Mit der österreichischen UBM bist du auch Immobilienmagnat. UBM hat 16 Stadthotel, 3500 Wohnungen und 100.000 m² Bürofläche in der Pipeline. Die Dividende ist soeben bezahlt worden und macht derzeit gut 6 % aus.

08Jun

Unilever zahlt dir erneut eine Dividende



Unilever
Quartalsdividende: 0,4104 EUR pro Anteil
unverändert zum Vorjahresquartal

Mit Unilever bist du an Axe, Knorr, Cornetto, OMO, Lipton und vielen anderen Prämiummarken beteiligt. Seit 32 Jahren konnte die Dividende Jahr für Jahr erhöht werden und sie beträgt derzeit etwa 3,4 %.

05Jun

E.ON versorgt machmehr.at mit gestiegenen Dividenden



E.ON
Jahresdividende: 0,46 EUR je Aktie
Steigerung: 7 % gegenüber Vorjahr

Der deutsche Stromversorger steigerte seine Dividende kräftig und hat bei einem derzeitigen Aktienkurs von 10 Euro eine Dividendenrendite von 4,6 %. Darüber hinaus hat E.ON die RWE Tochter Innogy zur Gänze übernommen und der Kurs liegt trotz Coronakrise seit Jahresbeginn im Plus.

03Jun

Deutsche Zukunftstechnologie mit erhöhter Dividende



SAP
Jahresdividende:
1,58 EUR pro Aktie
Steigerung:
5,3 % gegenüber dem Vorjahr

Die deutsche Softwareschmiede SAP schüttete wieder eine gestiegene Dividende aus - in den letzten 10 Jahren konnte sie Jahr für Jahr angehoben werden, im Schnitt um über 13 %. Diese Steigerungen sorgen langfristig für den Erfolg von machmehr.at, eine Veranlagung, die auf Langfristigkeit ausgelegt ist.

29Mai

Pampers Windeln sind ein Dauerbrenner



Procter & Gamble

Quartalsdividende: 0,791USD pro Aktie
Steigerung: 6 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Procter & Gamble, dem bekannten Pampers-Windel Hersteller, hat wieder eine Quartals-Dividende gezahlt. Die gut 79 Cent pro Aktie sind 6 Prozent mehr als letztes Jahr. Als konservativer Dividenden-Wert notiert er lediglich 9 % unter dem Allzeithoch. Da deine Firma alle drei Monate an dich zahlt, ist das derzeit eine Rendite von 2,7 % aufs Jahr gerechnet. Das Unternehmen hat eine beeindruckende Historie bei Dividendenerhöhungen - Jahr für Jahr steigt sie seit unglaublichen 64 Jahren!

28Mai

BMW zahlt auch in schwierigen Zeiten eine Dividende aus



BMW Vorzugsaktie
Jahresdividende:
2,52 EUR pro Aktie
Dividendenkürzung: 28 % gegenüber Vorjahr

Die jährliche Ausschüttung des bayrischen Autobauers ist in machmehr.at eingeflossen. Auch wenn sie um einen Euro pro Aktie weniger ausmacht als im Vorjahr, macht die Zahlung etwa 6 % vom Kurswert der BMW aus.

25Mai

Mit Wissen zum Erfolg


Wolters Kluwer
Finaldividende:
0,79 EUR pro Aktie
Steigerung:
23 % zum Vorjahr

Die holländische Unternehmensgruppe bietet Fachinformationen elektronisch und gedruckt an. Unverzichtbar in Medizin, Steuer, Buchhaltung, Finanz und im rechtlichen Bereich. Der Bedarf an Wissen erlaubt eine Steigerung der Dividende von 23 %; der Gewinn steigt seit 10 Jahren im Schnitt um über 10 % jährlich. Um an derartigen Unternehmen teilhaben zu können, nutzt man machmehr.at.

18Mai

Apple läßt die Dividende erneut steigen



Apple

Quartalsdividende: 0,82 USD pro Aktie
Steigerung: 6,5 % zum Vorjahr

Deine Beteiligung an Apple, dem beliebten Smartphone und Computerhersteller, hat wieder eine Dividende gezahlt. Die 82 Cent sind 6,5 % mehr als letztes Jahr. Apple zahlt seit 2012 eine jährlich steigende Dividende.

Die Zahlung an dich ergibt derzeit eine Rendite von 1 %. Das klingt jetzt nach nicht so viel, dafür erwartest du als Firmeninhaber eine hohe Steigerungsrate. In den letzten 5 Jahren betrug die Steigerung 10,7 % jährlich. Apropos Steigerung – für die Strategie von machmehr.at sind Kursanstiege zwar nebensächlich, aber über 60 % Kursgewinn auf ein Jahr im Rückblick freut man sich dennoch. Das erklärt auch die niedrige Dividendenrendite.

18Mai

Mit Karton zum Erfolg made in Austria


Mayr Melnhof
Jahresdividende:
3,20 EUR pro Aktie
Steigerung:
unverändert zum Vorjahr

Die österreichische MM Gruppe ist der weltweit größte Produzent von Recyclingkarton, sowie der größte Erzeuger von Faltschachteln in Europa. Die Nachfrage nach Karton ist ungebrochen und steigt laufend. Die Dividende konnte in den letzten 10 Jahren um 7 % im Schnitt angehoben werden – Jahr für Jahr. Der Aktienkurs ist trotz Corona im Bereich des Allzeithochs.

12Mai

Allianz erfreut wieder mit einer Dividendenerhöhung


Allianz
Jahresdividende:
9,60 EUR pro Aktie
Steigerung: 6,6 % zum Vorjahr

Der deutsche Versicherer hat seine Ausschüttung zum 7. Mal in Folge gesteigert und sie macht beim aktuellen Kurs von 155 Euro etwa 6,2 % aus. In den letzten 10 Jahren betrug die durchschnittliche Steigerung 9,5 % - Jahr für Jahr! Das ist einer der Reize von machmehr.at.

11Mai

Nestlé zahlt wieder eine Dividende und erhöht sie um über 10 %!


Nestlé
Jahresdividende:
2,70 CHF pro Aktie
Steigerung:
10,2 % zum Vorjahr

Der Schweizer Nahrungsmittelriese hat dir wieder eine Dividende ausgeschüttet. Sie wurde zum 24. Mal in Folge erhöht, durchschnittlich um 5,7 % in den letzten 10 Jahren. Das letzte Jahr lief ausgezeichnet, die Dividende konnte um über 10 % angehoben werden. Die Rendite errechnet sich derzeit auf etwa 2,6 % und stärkt natürlich machmehr.at.

08Mai

Sanofi schüttet Jahresdividende aus


Sanofi
Jahresdividende:
3,15 EUR pro Aktie (ca. 3,5%)
Steigerung: 2,6%

Sanofi ist ein französischer Pharmakonzern mit guten Chancen auf ein Corona Medikament. Nun steigerte das Unternehmen die Dividende zum 20. Mal in Folge und machmehr.at Inhaber profitieren davon.

06Mai

McCormick setzt positive Dividendenpolitik fort



McCormick
Quartalsdividende: 0,62 USD pro Aktie
Steigerung: 8,8 Prozent gegen Vorjahr

Der amerikanische Lebensmittelkonzern und Gewürzriese steigert seit 34 Jahren die Dividende jährlich. In den letzten 10 Jahren um immerhin 9,36 % im Schnitt – Jahr für Jahr! So kannst du langfristig stark profitieren. Diese Anstiege sind das Fundament der Strategie, die du mit machmehr.at verfolgst.

29Apr

Cisco ist der nächste Titel mit Dividendenerhöhung


Cisco
Quartalsdividende:
0,36 USD pro Aktie
Steigerung: 2,8 % zum Vorjahr

Der amerikanische Netzwerkausrüster Cisco Systems hat im April die vierteljährliche Ausschüttung von 35 auf 36 US-Cent angehoben. Auf das Jahr hochgerechnet wären das in Summe 1,44 USD. Dies entspricht beim aktuellen Börsenkurs von 42,50 US-Dollar einer Dividendenrendite von 3,38 Prozent. Das im Dow Jones Index gelistete Unternehmen ist sowohl Technologiewert als auch Dividendentitel.

29Apr

Comcast zahlt erhöhte Dividende


Comcast
Quartalsdividende: 0,23 USD pro Aktie
Steigerung: 9,5% gegenüber Vorquartal

Der US Kabelnetzbetreiber und Sky Inhaber Comcast erhöhte die Dividende um fast 10%. Das ist die 11. Dividendensteigerung in Folge. Laufende Dividendenerhöhungen (im Schnitt über lange Zeiträume) sind der Schlüssel zum Erfolg von machmehr.at.

28Apr

Dividendenzahlung der #1 in machmehr.at


Taiwan Semiconductor
Dividende:
 0,417 USD
Steigerung:
18,75 %gegen Vorjahr

Taiwan Semiconductor Manufacturing Company Ltd. (TSMC) zählt zu den weltgrößten Chip-Auftragsfertigungs-Unternehmen. Es ist auch mit 2,68% Anteil die derzeit größte Beteiligung in machmehr.at. Die Dividende steigt heuer um 18,75 % gegenüber dem Vorjahr und untermauert die Stärke des Unternehmens.

28Apr

Hohes Wachstum bei Medtronic


Medtronic
Dividende:
0,54 USD pro Aktie
Steigerung:
8 % zum Vorjahr

Das Unternehmen Medtronic wurde bereits im Jahr 1949 als Reparaturwerkstatt für medizinische Geräte gegründet. Das bekannteste Produkt des Konzerns ist zweifelsohne der Herzschrittmacher. Nun konnte die Dividende seit 43 Jahren Jahr für Jahr erhöht werden! Sie wuchs um über 10 % jährlich auf Sicht von 10 Jahren. Das ist die Kraft von machmehr.at.

21Apr

Hochprozentiger Genuß


Diageo
Dividende:
0,2741 GBP pro Aktie
Steigerung:
5 %gegen Vorjahr

Mit Guinness, Smirnoff, Bailey’s und John Walker lassen sich auch hochprozentige Dividenden lukrieren. Etwa die Hälfte des Unternehmensgewinns wird an die Besitzer ausgeschüttet, also auch an dich. Derzeit sind das 2,25 % pro Jahr die du erhältst, die aber jährlich angehoben werden. Immerhin um fast 7 % in den letzten 10 Jahren. Seit 21 Jahren steigt die Dividende jedes Jahr. Prost.

21Apr

Hohe Dividenden mit globalem Rohstoffkonzern


Rio Tinto
Dividende: 1,7747 GBP pro Aktie
Steigerung: 30,5 % gegen Vorjahr

Ein Star unter den Dividendenaktien ist der britisch-australische Rohstoffkonzern Rio Tinto. Das der Rohstoffkonzern zu den großen Fischen an der Börse zählt, lässt sich bereits an der Marktkapitalisierung von 70 Milliarden Euro ablesen. Rio Tinto zahlt zweimal jährlich eine Dividende an dich aus – eine Zwischendividende im August und eine finale Dividende im April. Die Zwischendividende wurde mit einem Bonus aufgefettet. Auf 10 Jahre betrachtet stieg die Dividende um 17 % jedes Jahr. Das ist zwar überdurchschnittlich, aber man kann keineswegs davon ausgehen, dass dies so weitergeht. Rohstoffunternehmen sind vom Rohstoffpreis abhängig und der kann auch deutlich fallen und Dividenden können auch ausbleiben. Die richtige Mischung macht den Unterschied.

16Apr

Aus United Technologies wurden drei Unternehmen!



Der US Mischkonzern teilte sich in drei weltmarktführende Unternehmen auf. Das schärft das jeweilige Profil und hebt langfristig den Wert der einzelnen Komponenten. Die Aktien der ‚Spin Offs‘ wurden gratis eingebucht. Aus United Technologies wurde nun Raytheon Technologies (Aerospace), OTIS (globale Aufzüge) und Carrier (Klimageräte). All dies hilft dem langfristigen Wachstum von machmehr.at.

15Apr

Pepsico setzt Dividendengeschichte fort

Pepsico
Dividende:
0,955 USD pro Aktie
Steigerung:
2,9 % gegen Vorjahr

Pepsico hat eine beeindruckende Historie von 48 Jahren mit Dividendensteigerungen Jahr für Jahr! Trotz Rezessionen und Krisen, der Titel schüttet stets mehr aus und will sich das auch in Zukunft nicht nehmen lassen. In den letzten 10 Jahren war die jährliche Steigerung im Schnitt 7,9 %. Heuer war man zurückhaltender. Nun sind Dividenden ja auch nicht das Einzige was Unternehmen bieten, es kommt auch zu Kursgewinnen, wenn auch nicht so verlässlich wie Dividendensteigerungen. Deshalb sollte man auch nicht zu sehr auf die Kursgewinne schielen, denn diese können auch je nach Börsephase schnell weg sein wie in der aktuellen Coronakrise.

Pepsico zahlt pro Aktie derzeit 3,82 USD/Jahr aus. Unglaublich – 1984 war die Aktie um 3,82 Dollar zu haben!

15Apr

Der US Versicherer vermeldet eine erneute Ausschüttung



Travelers
Dividende:
0,82 USD pro Aktie
Steigerung: 6,4 % gegen Vorjahr

Travelers ist ein amerikanischer Versicherungskonzern. Seit 14 Jahren wird die Dividende jährlich gesteigert. Die Rendite beträgt derzeit 3,04 % und die Ausschüttungen konnten in den letzten 10 Jahren im Schnitt um 9,5 % jährlich erhöht werden. Da diese Erhöhungen bei Einkommen selten erzielt werden, macht machmehr.at einfach Sinn.

14Apr

Kimberly Clark zahlt dir die gestiegene Quartalsdividende


Kimberly Clark
Dividende:
1,07 USD pro Aktie
Steigerung:
3,8 % gegen Vorjahr

Mit Hygieneartikeln und Windeln lässt sich verlässlich Geld verdienen. Deine Beteiligung an Kimberly Clark hat wieder eine Quartalsdividende ausgeschüttet, wie sie in den USA üblich ist. Verlässlichkeit drückt sich folgendermaßen aus: seit 48 Jahren wurde die Ausschüttung jedes Jahr angehoben! In den letzten 10 Jahren stieg die Dividende dabei um 5,5 % im Schnitt pro Jahr. Die Rendite beträgt derzeit 3,13 %. Interessant ist die Tatsache, daß jeder vierte Mensch mindestens ein Produkt des Unternehmens nutzt – so umfassend ist die Produktpalette.

09Apr

Die Schweizer Givaudan zahlt die Jahresdividende


Givaudan
Dividende:
62 CHF pro Aktie
Steigerung der Dividende:
3,3 % gegen Vorjahr

Auch mit Düften und Aromen kannst du Geld verdienen und laufend steigende Erträge lukrieren. Der Schweizer Hersteller steigerte die Dividende in den letzten 10 Jahren um 12 % pro Jahr und schüttet derzeit etwa 2 % aus. Die Produkte benötigt man für die Parfüm-, Haushaltsartikel- und Lebensmittelindustrie.

09Apr

Novo Nordisk zahlt Dividende



Novo Nordisk
Dividende:
5,35 DKK pro Aktie
Steigerung der Dividende:
3,8 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung am dänischen Insulinhersteller hat seine finale Ausschüttung an dich getätigt. Nach den 3 Dänischen Kronen vom August kam nun die finale Dividende in Höhe von 5,35 Kronen auf dein Depot. Der Weltmarktführer bei Behandlung von Zuckerkrankheit konnte somit seine Ausschüttung seit 10 Jahren jedes Jahr um durchschnittlich 20 % steigern. Der Umsatz stieg um 7,8 % jährlich auf Sicht der besagten 10 Jahre. Seit Jahresbeginn notiert die Aktie sogar im Plus, trotz Corona.

07Apr

Neue Unternehmensbeteiligung - VISA!



Die vergünstigten Kurse wurden genutzt, um eine neue Zukunftsaktie in machmehr.at aufzunehmen, die ihr alle kennt. Mit VISA ist ein globaler Zahlungsdienstleister mit enormen Wachstumsraten hinzugekommen. Die Dividende steigt im Schnitt der letzten 10 Jahre um 25 % jedes Jahr. Das Highlight ist jedoch das langfristige Wachstum des abgewickelten Zahlungsaufkommens – es verzehnfacht sich alle 20 Jahre!

06Apr

Microsoft zahlt erhöhte Dividende


Microsoft
Dividende:
0,51 USD pro Aktie
Steigerung der Dividende: 10,8 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Microsoft hat wieder eine vierteljährliche Dividende ausgeschüttet. Seit 16 Jahren wird diese Jahr für Jahr gesteigert, ohne Ausnahme! Der Schnitt der letzten 10 Jahre war 14,8 % p.a.! Bei diesen Anstiegen ist auch eine Rendite von 1,25 % attraktiv, denn sie sollte sich in den kommenden Erhöhungen steigern, sofern man dabei ist. Microsoft ist eine extrem profitable Zukunftsaktie.

06Apr

3M mit Dividendenzahlung


3M
Dividende:
1,47 USD pro Aktie
Steigerung der Dividende:
2 % gegen Vorjahr

3M war bislang hauptsächlich durch Scotch Klebebänder und Post-its bekannt und hat mit hunderten weiteren Produkten seit 62 Jahren die Ausschüttung erhöhen können. In den letzten 10 Jahren um 11,5 % jährlich. Mit etwa 4,3 % Dividendenrendite gehört 3M zu den Dividendenzahlern mit höherer Ausschüttung. Mittlerweile kennt man 3M durch dier Aufschrift auf Gesichtsmasken und Schutzanzügen.

31Mär

Waste Management macht Müll zu Geld



Waste Management
Dividende:
0,545 USD pro Aktie
Steigerung: 6,3 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Waste Management macht mit Müll Geld und schüttet dir eine Quartalsdividende von 0,545 US Dollar pro Aktie aus. Das sind immerhin um über 6 % mehr als letztes Mal. Die Dividende steigt seit 16 Jahren jedes Jahr! Es wird etwa die Hälfte des Gewinns ausgeschüttet und letzterer steigt um 7 % jährlich in der 10 Jahresbetrachtung. Darum geht es bei machmehr.at – ein über die Jahre steigendes Einkommen aus Ausschüttungen, auch wenn dieses nicht für jedes Jahr garantiert werden kann. Der Fokus wird auf die Dividende gerichtet und nicht auf die Kurse.

31Mär

Blackrock mit 10% Dividendensteigerung



Blackrock
Dividende:
3,63 USD pro Aktie
Steigerung:
10 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Blackrock, dem weltgrößten Vermögensverwalter, hat eine Quartalsdividende in Höhe von 3,63 US-Dollar ausgezahlt. Das ist die 10. Steigerung in Folge und der Schnitt der letzten 10 Steigerungen war 15 %. Es ist sehr erfreulich an einem Unternehmen beteiligt zu sein, welches die Ausschüttungen an dich so regelmäßig und kräftig steigern kann.

27Mär

IBM schüttet seine Quartalsdividende aus


IBM
Dividende:
1,62 USD pro Aktie
Steigerung:
3,18 % gegen Vorjahr

Der amerikanische IT Dienstleister IBM ist eine Zukunftsaktie. Sie entwickeln eine neue Batteriebauweise, forschen an künstlicher Intelligenz und bauen die ersten Quantencomputer. Die Dividendenrendite beträgt 5,7 % und die Ausschüttung wurde 22 Jahre in Folge gesteigert. Gute Gründe, sie in machmehr.at zu haben.

27Mär

Pfizer zahlt dir Dividende


Pfizer
Dividende:
0,38 USD pro Aktie
Steigerung:
5,55 % gegen Vorjahr

Der amerikanische Pharmariese ist ein stabiler Dividendenzahler und erfreut mit einer Rendite von derzeit 4,7 % den Anleger. Pfizer ist hauptsächlich mit einer blauen Pille bekannt, jedoch arbeiten unter dem Leitsatz „Working together for a healthier worldTM“ weltweit mehr als 90.000 Mitarbeiter daran, Medikamente und Impfstoffe zur Behandlung oder Vorbeugung einiger der bedrohlichsten Krankheiten unserer Zeit zu entwickeln. Im Fokus stehen unter anderem Krebserkrankungen, Entzündungskrankheiten, Schmerz, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie seltene Erkrankungen.

26Mär

United Technologies zahlt ihre Quartalsdividende



United Technologies
Dividende:
0,735 USD pro Aktie
Steigerung der Dividende:
unverändert gegen Vorjahresquartal

Noch ist United Technologies geeint – also ‚United‘. Die vier Unternehmensbereiche sind Collins Aerospace (Luftfahrt), Pratt & Whitney (Triebwerke), Carrier (Klimaanlagen) und die bekannten Otis Aufzüge. 26 Jahre in Folge steigerte United Technologies die Dividende, allerdings in ungewöhnlichen 5 Quartalsschritten und nicht im Jahresrhythmus wie andere. Es wurde nicht einmal die Hälfte des Gewinnes ausgeschüttet und somit ist noch Potenzial gegeben.

Die United Technologies haben eine interessante Zukunftsphantasie zu bieten – es wird damit gerechnet, dass sich der Konzern in die vier genannten Unternehmensbereiche aufspaltet. Also aus einer Firma vier werden. Üblicherweise steigert dies den Gesamtwert und dient damit dem Kurs der Beteiligung.

24Mär

Boeing zahlte wieder eine Quartalsdividende



Boeing

Dividende: 2,055 USD pro Aktie
Steigerung: 20 % gegen Vorjahr

Der amerikanische Flugzeugbauer zeichnete sich bislang durch hohe Dividendensteigerungen aus. Die aktuelle Zahlung fließt wie gewohnt in machmehr.at ein. Die kommenden Auszahlungstermine werden von Corona überschattet werden, dennoch führt kein Weg an den führenden Herstellern vorbei. Der Flugverkehr wird wieder so sein wie er war und bis dahin sind Zukäufe günstiger.

18Mär

Cummins zahlt Quartalsdividende


Cummins
Dividende:
1,311 USD pro Aktie
Steigerung:
15 % zum Vorjahr

Der amerikanische Dieselmotorenhersteller hat wieder eine Quartalsdividende bezahlt. Sie fiel um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr höher aus! Seit 14 Jahren steigert Cummins die Ausschüttung und seit 27 Jahren wurde sie nicht gesenkt. In den letzten 10 Jahren stieg sie um durchschnittlich 21 % jährlich. Wo gibt es derartige Lohnsteigerungen? Das ist die Kraft von machmehr.at.

18Mär

Nun zahlte Novartis eine Dividende aus



Novartis
Dividende: 2,95 CHF pro Aktie
Steigerung: 3,5 % zum Vorjahr

 
Der Schweizer Pharmariese Novartis zahlte nun seine Jahresdividende. Seit 23 Jahren steigt sie Jahr für Jahr. Da sich auch der Gesundheitsdienstleister nicht der Corona Krise entziehen konnte, macht die Ausschüttung knapp über 4% aus. Diese Ausschüttungen werden von allen Unternehmen in machmehr.at gesammelt und im März an dich ausgeschüttet.

17Mär

Aktuelles zu Covid-19



Lieber machmehr.at Kunde, 

das Corona-Virus verunsichert die Finanzmärkte weltweit massiv. In diesem herausfordernden Umfeld gilt: Vorsicht ist angebracht, Panik aber ist schädlich!

Aus diesem Grund möchten wir dir den heutigen Kommentar von Herrn Alois Wögerbauer, Geschäftsführer der 3Banken Generali Kapitalanlagegesellschaft, nicht vorenthalten.

Wir kennen Herrn Wögerbauer schon lange und schätzen seine stets besonnene und realistische Beurteilung sehr, gerade auch in Krisenzeiten.

weiterlesen...

Dein Team von machmehr.at

13Mär

Corona-Virus



Lieber machmehr.at Kunde,

anlässlich der aktuellen Corona-Problematik möchten wir Dich darüber informieren, dass Dir das Team rund um machmehr.at und unsere Services auch weiterhin in vollem Umfang zur Verfügung stehen. Bei Fragen zu unserem Produkt erreichst Du uns jederzeit unter der angeführten Rufnummer bzw. E-Mail Adresse.

Wir hoffen, dass Dich diese Nachricht bei bester Gesundheit erreicht und freuen uns wenn Du weiterhin unsere Dienste in Anspruch nimmst.

Herzliche Grüße
Dein Team von machmehr.at

06Mär

Mowi der norwegische Lachszüchter zahlt dir Dividende!



MOWI
Dividende:
2,60 norwegische Kronen pro Aktie
Steigerung:
unverändert gegen Vorjahr

Lachs schmeckt gut und Lachszucht schont die Wildfische. Mowi verdient gut damit und schüttet eine ansehnliche Dividende in Höhe von etwa 5,3 % aus. Sie erfolgt vierteljährlich und entspricht damit amerikanischen Gewohnheiten. Die Nachfrage nach Zuchtlachs steigt und somit kann das norwegische Unternehmen seit 10 Jahren die Dividende um über 6% jährlich steigern.

06Mär

Intel zahlt dir Dividende



Intel Corp.
Dividende:
0,33 USD pro Aktie
Steigerung der Dividende:
4,7 % zum Vorjahr

Der amerikanische Chiphersteller hat wieder eine Quartalsdividende gezahlt. Der durchschnittliche Zuwachs der Ausschüttung betrug im Schnitt 8 % in den letzten 10 Jahren. Es wird derzeit kaum ein Drittel des Gewinns für die Dividende von 2,24 % benötigt, somit bleibt Spielraum für weitere Anhebungen sowie kurssteigernde Aktienrückkaufprogramme.
Die Dividenden der Unternehmen gehen wie immer in den Focus Dividend Fonds, der bei machmehr.at hinterlegt ist und der die Summe der Dividenden einmal pro Jahr ausschüttet.

06Mär

Fastenal schraubt die Dividende hoch



Fastenal
Dividende:
0,25 USD pro Aktie
Steigerung: 16,2 % gegenüber Vorjahr

Deine Beteiligung an Fastenal, dem Erzeuger von Nägeln, Schrauben und Verbindungstechnik am Bau, hat wieder eine Quartalsdividende gezahlt.

Die Zahlung an dich ergibt derzeit eine Rendite von 2,8 %. Damit steigt die Dividende das 21. Jahr in Folge an. Fastenal hat die Dividende in den letzten 10 Jahren um 12,3 % im Schnitt angehoben – jedes Jahr! Das ist der Grund warum man bei machmehr.at mitmacht und Motivation so viel wie möglich an Anteilen zu kaufen. Denn die Mitarbeiter deiner Unternehmen arbeiten hart für dich. Es lohnt sich.

03Mär

machmehr.at bzw. Focus Dividend schüttet 3,60 Euro/Anteil aus



machmehr.at bzw. der dahinter liegende Fonds hat per 1. März eine Ausschüttung von 3,60 Euro pro Anteil getätigt. Diese Ausschüttung, die von den Dividenden der im Fonds enthaltenen Unternehmen gespeist wird, wurde vom Kurs abgeschlagen und wird in den nächsten Tagen in dein Depot eingebucht. Sie entspricht einer Rendite von derzeit 3,11 Prozent.

02Mär

Sanofi forscht an Corona Impfung



Sanofi hat Erfahrung mit dem SARS Virus und arbeitet nun gemeinsam mit Johnson & Johnson an einem Wirkstoff gegen Corona. Beide Unternehmen sind in machmehr.at vertreten. Weiters gründet Sanofi ein europäisches Pharma-Unternehmen für Generika, welches die Abhängigkeit von Produzenten in China und Indien deutlich verringert und die Versorgungssicherheit in Europa gewährleistet.

24Feb

Procter & Gamble (Pampers) zahlt Dividende


Procter & Gamble
Dividende:
0,7459 USD pro Aktie
Steigerung:
4 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Procter & Gamble, dem bekannten Pampers-Windel Hersteller, hat wieder eine Quartals-Dividende gezahlt. Die gut 74,5 Cent pro Aktie sind 4 Prozent mehr als letztes Jahr. 4 % mehr Ausschüttung und 26 % Kursanstieg in einem Jahr können sich sehen lassen und das bei einem sehr konservativen Wert. PG ist derzeit die fünftgrößte Position in machmehr.at.

Da deine Firma alle drei Monate an dich zahlt, ist das derzeit eine Rendite von 2,36 % aufs Jahr gerechnet. Das Unternehmen hat eine beeindruckende Historie bei Dividendenerhöhungen - Jahr für Jahr steigt sie seit unglaublichen 64 Jahren!

20Feb

Accenture zahlt wieder Dividende



Accenture
Dividende:
0,80 USD pro Aktie
Steigerung: 9,6 % gegen Vorjahr

Accenture plc gehört weltweit zu den führenden Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleistungsunternehmen. Die Wachstumsraten sind kräftig, denn es besteht stehts Bedarf an Marktanpassung und Effizienzsteigerung. Das schlägt sich in den Gewinnen nieder, die in den letzten 10 Jahren um über 11 % jährlich stiegen. Auch die Dividende wurde wieder um 9,6 % erhöht. Stetige Steigerung ist es, was machmehr.at für dich langfristig anstrebt, um einen Anlageerfolg zu haben. Mit dem Sparbuch geht dies nicht.

19Feb

Apple zahlt wieder Dividende



Apple
Dividende:
0,77 USD pro Aktie
Steigerung:
5,5 % zum Vorjahr

Deine Beteiligung an Apple, dem beliebten Smartphone und Computerhersteller, hat wieder eine Dividende gezahlt. Die 77 Cent sind 5,5 % mehr als letztes Jahr. Apple zahlt erst seit 2012 eine Dividende, hat sie aber jedes Jahr angehoben.

Die Zahlung an dich ergibt derzeit eine Rendite von 0,97 %. Das klingt jetzt nach nicht so viel, dafür erwartest du als Firmeninhaber eine hohe Steigerungsrate. In den letzten 5 Jahren betrug die Steigerung 11 % jährlich. Apropos Steigerung – für die Strategie von machmehr.at sind Kursanstiege zwar nebensächlich, aber über 80 % Kursgewinn auf ein Jahr im Rückblick freut man sich dennoch. Das erklärt auch die niedrige Dividendenrendite.

14Feb

Dividendenwachstum



In Sachen Ausschüttungspolitik zeigt sich "Corporate America" schon seit Längerem von der generösen Seite. Die Ausschüttungsquote für den S&P 500 (Index der 500 größten amerikanischen Unternehmen) bewegt sich inzwischen seit fünf Jahren konstant über 40%. Im vergangenen Jahr haben die grössten fünfhundert US-Konzerne die Dividende durchschnittlich um weitere 8% erhöht.

13Feb

Dividendenzahlung von Texas Instruments


Texas Instruments
Dividende: 0,90 USD pro Aktie
Steigerung: 16,8% gegenüber Vorjahr

Der Halbleiterkonzern Texas Instruments Inc. hat gestern die Quartalsdividende von 90 US-Cents je Aktie an die Aktionäre ausgeschüttet. Das Unternehmen aus Dallas zahlt auf das Jahr gerechnet 3,60 US-Dollar Dividende. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs bei ca. 2,70 Prozent. In den letzten 16 Jahren hat Texas Instruments ununterbrochen jedes Jahr die Ausschüttung an die Aktionäre erhöht. Seit 1962, als Texas Instruments erstmals eine Dividende ausschüttete, erhielten die Investoren jedes Jahr eine Auszahlung.

12Feb

Siemens läutet Dividendenjahr ein



Siemens
Dividende: 3,90 EUR pro Aktie
Steigerung: 2,60 % zum Vorjahr

Beim radikalen Umbau hat Siemens-Chef Kaeser kaum einen Stein auf den anderen gelassen. Auf eines aber konnten sich die Investoren in all den Jahren verlassen: Die Dividende ist stetig gestiegen. Für das Geschäftsjahr 2018/19 zahlt das Unternehmen 3,90 Euro je Aktie, das sind zehn Cent mehr als im Jahr zuvor bzw. eine Steigerung um ca. 2,6 Prozent. Es ist die sechste jährliche Anhebung der Dividende in Folge. Siemens kündigte am Dienstag an, die Anteile des Minderheitsaktionärs Iberdrola an der Windenergie-Tochter Siemens Gamesa zu übernehmen. Dadurch erhöht Siemens die Beteiligung auf 67 Prozent. Die Aktie von Siemens wird seit dem 8. März 1899 an der Börse notiert.

06Feb

NEWS: Erste österr. Bank streich das Sparbuch


Nun prescht in Österreich das erste Kreditinstitut voran und schafft das klassische Sparbuch offiziell ab. Die Hypo Niederösterreich setzt als erste Bank diesen Schritt. Der Österreicher liebstes Anlageprodukt ist für die Institute also nur noch ein unbequemer Kostenfaktor. Zumal die Europäische Zentralbank Banken für deren Einlagen 0,5 Prozent Strafzins aufbrummt, was diese ebenfalls teuer zu stehen kommt. Mal sehn welche Banken sich diesem Trend anschließen werden.

31Jän

NEWS: Ab 0.00 sind die Engländer raus



Das Vereinigte Königreich verlässt rund dreieinhalb Jahre nach dem Referendum offiziell die EU. Damit beginnt die Übergangsfrist, die bis zum Jahresende läuft. Alle EU-Abgewordneten hatten gestern Tränen in den Augen aber die Engländer sind höchst zufrieden: Das Mutterland eines Empires ist wieder frei! Der wichtigste Gesichtspunkt: Die Engländer fühlen sich nicht mehr von der EU-Bürokratie kontrolliert.

29Jän

NEWS: Apple mit Rekord



Mit Apple hatte einer der wichtigsten US-Konzerne am Dienstag nachbörslich Zahlen vorgelegt und dabei im Weihnachtsgeschäft Rekordzahlen verzeichnet. Der Quartalsumsatz stieg im Jahresvergleich um neun Prozent auf 91,8 Milliarden Dollar. Der Gewinn erreichte 22,2 Milliarden Dollar nach knapp 20 Milliarden Dollar ein Jahr zuvor. Die Aktie steigt heute vorbörslich um knapp zwei Prozent.

28Jän

NEWS: Aktuelles von SAP



Der Softwareriese SAP hat sich neu aufgestellt - und will sich vom reinen Softwarelieferanten zu einem Rund-um-die-Uhr-Dienstleister für seine Unternehmenskunden entwickeln. Wenn das klappt, sind bald wohl auch wieder höhere Gewinne drin als im vergangenen Jahr. Beim zurzeit vom Börsenwert her wichtigsten deutschen Unternehmen machen die Clouderlöse inzwischen schon 6,9 Milliarden Euro aus. Das wachsende Geschäft in diesem Bereich lässt mittlerweile auch die Profitabilität des Konzerns steigen.

28Jän

Dividendenzahlung von Cisco




Cisco
Dividende: 0,35 USD pro Aktie
Steigerung: 6,06 % zum Vorjahr

Der amerikanische Netzwerkausrüster Cisco Systems hat die letzte Dividende für das Jahr 2019 von 35 US-Cents ausbezahlt. Auf das Jahr hochgerechnet waren das in Summe 1,40 US-Dollar. Dies entspricht beim aktuellen Börsenkurs von 47,47 US-Dollar einer Dividendenrendite von 2,94 Prozent. Das im Dow-Jones-Index gelistete Unternehmen startete im April 2011 mit der erstmaligen Auszahlung einer Dividende (6 US-Cents). Im Februar 2019 erhöhte Cisco die Dividende um sechs Prozent auf den aktuellen Betrag. Die Jahresperformance der Aktie selbst im Jahr 2019 betrug 10,66 Prozent.

27Jän

NEWS: Gute Nachrichten von Boeing



Boeing kann nach langer Zeit mal wieder eine positive Nachricht verkünden. Der neue Großraumjet 777X hat am Wochenende seinen eigentlich schon für 2019 geplanten Erstflug erfolgreich absolviert. Das Flugzeug sei auf dem Flugplatz Paine Field in Everett gestartet und nach drei Stunden und 51 Minuten Flug über dem Bundesstaat auf dem Werksgelände gelandet, teilte der krisengeschüttelte US-Flugzeugbauer in Seattle mit. Die zweistrahlige 777X, deren Varianten 777-8 und 777-9 sich in Größe und Reichweite unterscheiden, ist eine Weiterentwicklung der 777-Baureihe. Die ersten Flugzeuge der 777X-Reihe sollen 2021 ausgeliefert werden. Nach aktuellen Angaben stehen 340 Bestellungen in den Büchern. Großkunden sind neben der Lufthansa und Emirates, Qatar Airways, Etihad, die japanische ANA sowie Cathay Pacific, British Airways und Singapore Airlines.

27Jän

Medtronic macht ihren Aktionären schon seit Langem Freude



Medtronic
Dividende: 0,54 USD pro Aktie
Steigerung: 8 % zum Vorjahr

Das Unternehmen Medtronic wurde bereits im Jahr 1949 als Reparaturwerkstatt für medizinische Geräte gegründet. Das bekannteste Produkt des Konzerns ist zweifelsohne der Herzschrittmacher. Das erste Modell war noch tragbar und batteriebetrieben, setzte aber den Grundstein für viele weitere Medtronic-Therapien. Im Laufe der Jahre hat Medtronic sich ständig weiterentwickelt und produziert heute unter anderem implantierbare mechanische Geräte, chirurgische Instrumente und Geräte für die Medikamenten- und Bioverabreichung. Die Technologien des Konzerns werden mittlerweile bei der Behandlung von fast 40 Krankheiten eingesetzt.

27Jän

TSMC - 324 % Kursanstieg in 7 Jahren



Taiwan Semiconductor
Dividende: 0,416 USD
Unverändert gegen Vorjahr

Taiwan Semiconductor Manufacturing Company Ltd. (TSMC) zählt zu den weltgrößten Chip-Auftragsfertigungs-Unternehmen. Die Dividendenrendite beträgt etwa 2,5 % und wird gerade von jährlicher auf quartalsweise Zahlung umgesetzt, wie es in den USA üblich ist. TSMC ist nach Intel und dem südkoreanischen Technologie- und Unterhaltungselektronik-Unternehmen Samsung der drittgrößte Chip-Hersteller. Aber TSMC ist der weltweit größte unabhängige Auftragsfertiger für Halbleiterprodukte. TSMC fertigt für sogenannte "fabless companies“. Das sind Unternehmen ohne eigene Herstellung. Kunden von TSMC sind beispielsweise die US-Unternehmen Apple, NVIDIA und AMD.

22Jän

Dividendenzahlung von Walt Disney


Walt Disney
Dividende:
0,88 USD
Steigerung:
4,7 % gegen Vorjahr

Disney bringt seinen Streamingdienst Disney Plus, der die Fernsehwelt neu zu ordnen verspricht, bereits im März nach Österreich. Der Starttermin wurde auf 24. März vorverlegt, ließ der US-Konzern wissen. Der Monatspreis beträgt 6,99, das Jahresabo gibt es für 69,99. Der Start von Disney Plus, zuerst in den USA, demnächst in Europa, ist der Beginn des großen Streamingkriegs. Disney will den neuen Konkurrenten wie Netflix und Amazon den Streamingmarkt abspenstig machen. Dafür bietet Disney Plus höchstwertigen Content.

20Jän

McCormick würzt das Depot mit Dividende



McCormick
Dividende:
0,62 USD pro Aktie
Steigerung:
8,8 Prozent gegen Vorjahr

Der amerikanische Lebensmittelkonzern McCormick & Company, Incorporated hat die Quartalsdividende um 8,8 Prozent auf 62 US-Cents angehoben und letzten Freitag ausbezahlt. Zuvor wurden 0,57 US-Dollar gezahlt. Damit schüttet der Konzern zukünftig 2,48 US-Dollar je Anteilsschein auf das Jahr gerechnet aus. Die derzeitige Dividendenrendite liegt beim aktuellen Börsenkurs von 168,93 US-Dollar bei ca. 1,50 Prozent.

17Jän

75 Prozent Steigerung bei Kering



Kering
Zwischendividende: 3,50 EUR pro Aktie
Unverändert gegen Vorjahr

Der französische Luxusgüterkonzern Kering schüttete gestern eine Zwischendividende von 3,50 Euro an seine Aktionäre aus. Damit bleibt die Zwischendividende im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Kering zahlt seine Dividende in zwei Tranchen (Zwischen- und Schlussdividende) aus. Für das letzte Geschäftsjahr wurden insgesamt 10,50 Euro je Aktie ausgeschüttet (3,50 Euro Zwischendividende und 7 Euro Schlussdividende). Gegenüber dem Vorjahr (6 Euro) war dies eine Steigerung um 75 Prozent. Zu dem Luxusgüterkonzern gehören Marken wie Gucci, Brioni, Yves Saint Laurent, Alexander McQueen, Ulysse Nardin oder auch Bottega Veneta.

14Jän

Pepsis Dividende steigt 48 Jahre in Folge



Pepsico
Dividende:
0,955 USD pro Aktie
Steigerung:
2,9 % gegen Vorjahr

Pepsico hat eine beeindruckende Historie von 48 Jahren mit Dividendensteigerungen Jahr für Jahr! Trotz Rezessionen und Krisen, der Titel schüttet stets mehr aus und will sich das auch in Zukunft nicht nehmen lassen. In den letzten 10 Jahren war die jährliche Steigerung im Schnitt 8 %. Heuer war man zurückhaltender. Nun sind Dividenden ja auch nicht das Einzige was Unternehmen bieten, es kommt auch zu Kursgewinnen, wenn auch nicht so verlässlich wie Dividendensteigerungen. Deshalb sollte man auch nicht zu sehr auf die Kursgewinne schielen, denn diese können auch je nach Börsephase schnell weg sein. Auf Sicht eines Jahres legte die Pepsi etwa 27 % zu.

Pepsico zahlt pro Aktie derzeit 3,82 USD/Jahr aus. Unglaublich – 1984 war die Aktie um 3,82 Dollar zu haben!

13Jän

Windeln und Hygiene bringen Geld


Kimberly Clark
Dividende:
1,03 USD pro Aktie
Steigerung:
3 % gegen Vorjahr

Mit Hygieneartikeln und Windeln lässt sich verlässlich Geld verdienen. Deine Beteiligung an Kimberly Clark hat wieder eine Quartalsdividende ausgeschüttet, wie sie in den USA üblich ist. Verlässlichkeit drückt sich folgendermaßen aus: seit 48 Jahren wurde die Ausschüttung jedes Jahr angehoben! In den letzten 10 Jahren stieg die Dividende dabei um 5,5 % im Schnitt pro Jahr. Die Rendite beträgt derzeit 2,94 %. Interessant ist die Tatsache, dass jeder vierte Mensch mindestens ein Produkt des Unternehmens nutzt – so umfassend ist die Produktpalette.

13Jän

Ausschüttung von US Versicherungsriese Travelers



Travelers
Dividende:
0,82 USD pro Aktie
Steigerung:
6,4 % gegen Vorjahr

Travelers ist ein amerikanischer Versicherungskonzern. Seit 14 Jahren wird die Dividende jährlich gesteigert. Die Rendite beträgt derzeit 2,38 % und die Ausschüttungen konnten in den letzten 10 Jahren im Schnitt um 9,6 % jährlich erhöht werden. Da diese Erhöhungen bei Einkommen selten erzielt werden, macht machmehr.at einfach Sinn.

10Jän

Dividenden von kanadischen Zügen



Canadian National Railway

Dividende: 0,5375 CAD pro Aktie
Steigerung: 18,1 % gegen Vorjahr

In Kanada sind Züge ein lukratives Geschäft. Deine Beteiligung an Canadian National Railway wirft dieses Jahr um über 18 % mehr an Dividenden ab als zuvor. Das ist bereits die 19. Steigerung in Folge. Canadian National Railway steht in Verbindung mit allen wichtigen Seehäfen Kanadas und Nordamerikas, um einen reibungslosen Gütertransport zu gewährleisten. Dazu gehören Vancouver, Prince Rupert, Montreal, Halifax und New Orleans. So verbindet CN den Atlantik, den Pazifik und den Golf von Mexiko miteinander.

03Jän

Blackrock mit 10. Steigerung in Folge


Blackrock
Dividende:
3,30 USD pro Aktie
Steigerung:
5,1 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Blackrock, dem weltgrößten Vermögensverwalter, hat eine Quartalsdividende in Höhe von 3,30 US-Dollar ausgezahlt. Das ist die 10. Steigerung in Folge und der Schnitt der letzten 10 Steigerungen war 14 %. Es ist sehr erfreulich an einem Unternehmen beteiligt zu sein, welches die Ausschüttungen an dich so regelmäßig und kräftig steigern kann.

03Jän

Auch mit Müll lässt sich gut Geld machen


Waste Management
Dividende:
0,5125 USD pro Aktie
Steigerung:
10,3 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Waste Management macht aus Müll Geld und schüttet dir eine Quartalsdividende von 0,5125 US Dollar pro Aktie aus. Das sind immerhin um über 10 % mehr als letztes Mal. Die Dividende steigt seit 16 Jahren jedes Jahr! Es wird etwa die Hälfte des Gewinns ausgeschüttet und letzterer steigt um 8,7 % jährlich in der 10 Jahresbetrachtung. Darum geht es bei machmehr.at – Jahr für Jahr mehr verdienen, denn deine Beteiligungen verdienen auch jedes Jahr mehr. Der Fokus wird auf die Dividende gerichtet und nicht auf die Kurse.

03Jän

Anheuser Busch - Bier mit Prozenten


Anheuser Busch
Dividende:
0,80 EUR pro Aktie 
Unverändert
gegen Vorjahr

Deine Beteiligung am Bierbrauer Anheuser Busch hat eine Zwischendividende gezahlt. Diese blieb gegenüber dem Vorjahr unverändert. Derzeit zahlt die größte Brauerei der Welt etwa 2,4 % an Dividende. 175.000 Mitarbeiter produzieren mit über 500 Marken 567 Millionen Hektoliter im Jahr und du bist mit machmehr.at daran beteiligt.

02Jän

Australische Bank mit hohen Zahlungen


Macquarie Group
Dividende:
2,50 AUD pro Aktie
Steigerung:
16,27 % gegen Vorjahr

Die australische Bank ist sehr erfolgreich und zeigt dies auch mit wachsenden Dividenden. In Summe wurden 2019 6,10 australische Dollar pro Aktie ausgeschüttet. Die aktuellen 2,50 AUD sind eine Zwischendividende und im Sommer erfolgt dann die Schlußdividende. Diese gehen in den Fonds von machmehr.at und steigern natürlich dessen Wert und tragen für die nächste Ausschüttung des Fonds an dich bei. Die Jahresdividende macht derzeit etwa 4,4 % aus. Dies illustriert die Attraktivität von Aktieninvestments.

02Jän

Shell - Treibstoff für den Fonds



Royal Dutch Shell

Dividende: 0,4234 EUR pro Aktie
Steigerung:
unverändert gegen Vorjahr

Falls du bei Shell tankst, dann ist es Treibstoff von deiner Firma. Ölfirmen glänzen weniger mit hohem Wachstum, sondern mit hohen, verlässlichen Dividenden. Hier beträgt die Rendite immerhin 6,37 %.

02Jän

UnitedHealth mit gesunder Dividende!



UnitedHealth Group
Dividende:
1,08 USD pro Aktie
Steigerung:
20 % gegen Vorjahr

In den USA sind Krankenkassen privat – nicht staatlich organisiert wie bei uns. Deshalb erzielen sie auch Gewinn und beteiligen den Investor. In diesem Quartal schüttet die amerikanische UnitedHealth 1,08 Dollar pro Aktie aus, eine kräftige Steigerung von 20 % gegenüber den 90 Cent im Vorjahresquartal. Die Rendite beträgt zwar ‚nur‘ 1,41 % aber durch die starken Steigerungen besteht die Chance, dass in einigen Jahren eine immer höhere Rendite erzielt wird. Deshalb ist es auch erforderlich, die Strategie von machmehr.at langfristig zu verfolgen, um diese Chancen zu nutzen.

31Dez

Ein gutes, erfolgreiches Jahr 2020!



2019 war ein großartiges Jahr für machmehr.at. Der Fonds konnte über 29 % zulegen und über 3 % ausschütten. Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg und vor allem Gesundheit und Zielstrebigkeit.

23Dez

Fröhliche Weihnachten!



Wir wünschen dir ein fröhliches Weihnachtsfest und angenehme Feiertage!
Aktuell gibt es sogar drei Dividendenzahlungen von machmehr.at Beteiligungen - LVMH, McDonalds und Nextera hatten soeben ihre Quartalsausschüttungen und steigern den Wert deiner Beteiligung. Der Fonds konnte heuer bereits über 28 Prozent zulegen!

19Dez

IBM mit neuer Batterientechnologie


Der amerikanische IT Dienstleister IBM hat eine neue Batteriebauweise entwickelt, die Materialien aus Meerwasser verwendet und nicht das teure Mineral Kobalt benötigt. Wie IBM mitteilte, wurde die neue Machart zusammen mit der Forschungsabteilung von Mercedes-Benz, dem Batterie-Elektrolythersteller Central Glass und dem Batteriehersteller Sidus entwickelt. Als Ziel gilt es, in einem Jahr über einen funktionierenden Prototyp zu verfügen. IBM ist in machmehr.at enthalten und liefert wie viele Unternehmen nicht nur einen Mehrwert für Investoren sondern auch für die Forschung und Entwicklung, dem Treiber unseres Wohlstands.

18Dez

Microsoft erhöht Ausschüttung zweistellig!



Microsoft
Dividende:
0,51 USD pro Aktie
Steigerung der Dividende:
10,8 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Microsoft hat wieder eine vierteljährliche Dividende ausgeschüttet. Seit 16 Jahren wird diese Jahr für Jahr gesteigert, ohne Ausnahme! Der Schnitt der letzten 10 Jahre war 14,9 % p.a.! Bei diesen Anstiegen ist auch eine Rendite von 1,20 % attraktiv, denn sie sollte sich in den kommenden Erhöhungen steigern, sofern man dabei ist. Wer in machmehr.at nicht investiert, hat natürlich das Nachsehen. Zu den Dividenden kommt noch ein neues Aktienrückkaufprogramm. Der Softwarekonzern kauft eigene Aktien im Wert von 40 Milliarden Dollar zurück und erhöht damit den Wert deiner Beteiligung.

18Dez

3M, der Post-it Konzern, zahlt Quartalsdividende


3M
Dividende:
1,44 USD pro Aktie
Steigerung der Dividende:
5,9 % gegen Vorjahr

3M ist hauptsächlich durch Scotch Klebebänder und Post-its bekannt und hat mit hunderten weiteren Produkten seit 61 Jahren die Ausschüttung erhöhen können. In den letzten 10 Jahren um 11,2 % jährlich. Mit etwa 3,39 % Dividendenrendite gehört 3M zu den Dividendenzahlern mit höherer Ausschüttung.

17Dez

IBM zahlt hohe Dividende


IBM
Dividende:
1,62 USD pro Aktie 
Steigerung der Dividende:
3,18 % gegen Vorjahr

Mit IBM verdienst du am Cloud Computing, in der IT Infrastruktur und künstlicher Intelligenz mit. Der Umbau vom Hardware Hersteller zum Dienstleister läuft weiter. Dividendensteigerungen gab es nun sein 22 Jahren in Folge und in den letzten 10 Jahren betrug sie 11,9 % jährlich. Die Rendite von 4,8 % ist überdurchschnittlich.

16Dez

Johnson & Johnson zahlt dir Dividende


Johnson & Johnson
Dividende:
0,95 USD pro Aktie
Steigerung der Dividende:
5,5 % gegen Vorjahr

Johnson & Johnson stellt Gesundheitsprodukte her und kann damit seit 57 Jahren die Dividende Jahr für Jahr steigern – heuer um 5,5 % gegenüber letztem Jahr und um 7 % im Schnitt in den vergangenen 10 Jahren.

16Dez

United Technologies zahlt Dividende


United Technologies
Dividende:
0,735 USD pro Aktie
Steigerung der Dividende:
unverändert gegen Vorjahr

Noch ist United Technologies geeint – also ‚United‘. Die vier Unternehmensbereiche sind Collins Aerospace (Luftfahrt), Pratt & Whitney (Triebwerke), Carrier (Klimaanlagen) und die bekannten Otis Aufzüge. 26 Jahre in Folge steigerte United Technologies die Dividende, allerdings in ungewöhnlichen 5 Quartalsschritten und nicht im Jahresrhythmus wie andere. Es wurde nicht einmal die Hälfte des Gewinnes ausgeschüttet und somit ist noch Potenzial gegeben.

Die United Technologies haben eine interessante Zukunftsphantasie zu bieten – es wird damit gerechnet, dass sich der Konzern in die vier genannten Unternehmensbereiche aufspaltet. Also aus einer Firma vier werden. Üblicherweise steigert dies den Gesamtwert und dient damit dem Kurs der Beteiligung.

10Dez

Boeing steigert Dividende um 20 Prozent!



Boeing
Dividende: 2,055 USD pro Aktie
Steigerung: 20 % gegen Vorjahr

Der amerikanische Flugzeugbauer ist eine Dividendenrakete. Seit 30 Jahren brauchten die jährlichen Ausschüttungen nicht gesenkt werden, heuer erhöht er sie um 20 % und im Schnitt der letzten 10 Jahren um 17,6%, Jahr für Jahr. An Aufträgen mangelt es nicht und so sollte die Beteiligung noch Freude machen.

11Dez

Unilever zahlt dir Dividende



Unilever
Dividende:
0,4104 EUR pro Aktie            
Steigerung der Dividende:
6 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Unilever, einem der weltgrößten Markenanbieter bei Lebensmitteln und Pflegeprodukten, hat eine Quartalsdividende in Höhe von 0,4104 Euro pro Aktie ausgeschüttet. Das entspricht etwa 3 % Dividende pro Jahr. Weiters ist dies eine Steigerung von 6 % gegenüber dem Vorjahr. Es ist die 32. Dividendensteigerung in Folge und in den letzten 10 Jahren wurde sie um 7,9 % im Schnitt Jahr für Jahr angehoben.

Es ist der große Vorteil von Unternehmensbeteiligungen, dass du als Inhaber am Erfolg beteiligt bist. Diese regelmäßigen Steigerungen gibt es kaum anderswo und beflügeln die Phantasie von machmehr.at.

09Dez

Intel zahlt dir Dividende


Intel Corp.
Dividende:
0,315 USD pro Aktie
Steigerung der Dividende:
5 % zum Vorjahr

Der amerikanische Chiphersteller hat wieder eine Quartalsdividende gezahlt. Der durchschnittliche Zuwachs der Ausschüttung betrug im Schnitt 8,67 % in den letzten 10 Jahren. Der Gewinn stieg sogar 19 % Jahr für Jahr im gleichen Zeitraum. Es wird derzeit kaum ein Drittel des Gewinns für die Dividende von 2,2 % benötigt, somit bleibt Spielraum für weitere Anhebungen sowie kurssteigernde Aktienrückkaufprogramme.

09Dez

Cummins mit riesen Dividendensteigerung


Cummins
Dividende:
1,311 USD pro Aktie
Steigerung:
15 % zum Vorjahr

Der amerikanische Dieselmotorenhersteller hat wieder eine Quartalsdividende bezahlt. Diesmal wurde sie um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr angehoben! Seit 14 Jahren steigert Cummins die Ausschüttung und seit 27 Jahren wurde sie nicht gesenkt. In den letzten 10 Jahren stieg sie um durchschnittlich 22 % jährlich. Wo gibt es derartige Lohnsteigerungen? Das ist die Kraft von machmehr.at.

09Dez

Pfizer zahlt dir Dividende


Pfizer
Dividende:
0,36 USD pro Aktie
Steigerung:
5,8 % gegen Vorjahr

Der amerikanische Pharmariese ist ein stabiler Dividendenzahler und erfreut mit einer Rendite von 3,7 % den Anleger. Pfizer ist hauptsächlich mit einer blauen Pille bekannt, jedoch arbeiten unter dem Leitsatz „Working together for a healthier worldTM“ weltweit mehr als 90.000 Mitarbeiter daran, Medikamente und Impfstoffe zur Behandlung oder Vorbeugung einiger der bedrohlichsten Krankheiten unserer Zeit zu entwickeln. Im Fokus stehen unter anderem Krebserkrankungen, Entzündungskrankheiten, Schmerz, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie seltene Erkrankungen.

06Dez

Unternehmen aus 17 Ländern



machmehr.at ist global investiert - es sind Unternehmen aus 17 Ländern enthalten. Österreich ist natürlich auch dabei. Mit 8 heimischen Unternehmen die Dividenden zahlen, bilden unsere Vorzeigeunternehmen einen eigenen Schwerpunkt. Beispiele sind OMV, voestalpine oder Uniqa.

04Dez

Samsung Electronics zahlt dir wieder eine Dividende



Samsung
Dividende: 7,55 USD pro Aktie
Steigerung: unverändert gegen Vorjahr

Der koreanische Elektronikriese hat dir wieder eine vierteljährliche Dividende ausgeschüttet. Pro Aktie macht dies umgerechnet 7,55 US Dollar aus (354 Koreanische Won). Die Rendite ist derzeit bei ca. 2,9 % angesiedelt. Die Dividende wurde seit 7 Jahren jährlich angehoben, und zwar mit einer durchschnittlichen Zehnjahresrate von 25,8 % jährlich. Der Unternehmensgewinn ist mit 14,4 % durchschnittlichen Wachstums in den vergangenen 10 Jahren ebenfalls erfreulich angewachsen. Dies macht den Reiz von langfristigen Veranlagungen aus.

03Dez

Comcast (Sky) ist ab nun in machmehr.at enthalten!



Mit Comcast gesellt sich ein weiteres Unternehmen mit wachsenden Dividenden zu deinem Portfolio. Es ist ein US Kabelnetzbetreiber mit Internetdienstleistungen, Telekommunikation und besitzt auch Fernsehsender und Filmgesellschaften. Sky gehört seit 2018 zu Comcast, NBC seit 2011. Die Dividende steigt rasant – in den letzten 10 Jahren um über 20% jährlich. Auch der Gewinn konnte um 16% jährlich zulegen.

28Nov

Mit Schrauben steigende Gewinne erzielen



Fastenal
Dividende:
0,22 USD pro Aktie
Steigerung: 10 % gegenüber Vorjahr

Deine Beteiligung an Fastenal, dem Erzeuger von Nägeln, Schrauben und Verbindungstechnik am Bau, hat wieder eine Quartalsdividende gezahlt.
Die Zahlung an dich ergibt derzeit eine Rendite von 2,45 %. Damit steigt die Dividende das 21. Jahr in Folge an. Fastenal hat die Dividende in den letzten 10 Jahren um 17,5 % im Schnitt angehoben – jedes Jahr! Das ist der Grund warum man bei machmehr.at mitmacht und Motivation so viel wie möglich an Anteilen zu kaufen. Denn die Mitarbeiter deiner Unternehmen arbeiten hart für dich. Es lohnt sich.

28Nov

black friday ganzjährig


Für dich als machmehr.at Kunden findet der black friday das ganze Jahr über statt! Schließlich kannst du zu jeder Zeit ohne Ausgabeaufschlag, ohne Depotgebühr, ohne Kontogebühr investieren und investiert bleiben und natürlich auch ohne Spesen verkaufen. Günstiger geht nicht, nicht einmal an black friday.

27Nov

machmehr.at Kurzinfo



Mit machmehr.at bist du global investiert. 49 % in Europa, 38 % in den USA, 9 % in den übrigen Erdteilen und die restlichen 4 % sind Cash für interessante Gelegenheiten. Als machmehr.at Investor kannst du jede Position mitverfolgen.

26Nov

Louis Vuitton Moet Hennessy übernimmt Tiffany



Als machmehr.at Investor bist du auch an LVMH beteiligt. Dieser Luxuskonzern hat 75 Luxusmarken im Besitz und diese mit Tiffany nun sogar noch ausgebaut. 16,2 Milliarden US Dollar kostete Tiffany, welches so ab nun machmehr.at indirekt ergänzt.

25Nov

Texas Instruments erhöht Dividende um 16,8%!


Texas Instruments
Dividende:
0,90 USD pro Aktie
Steigerung:
16,8% gegenüber Vorjahr

Der für Taschenrechner bekannte Texas Instruments Konzern ist ein weltweit führender Chip-Hersteller. Kernkompetenzen liegen in den Bereichen digitale Signalprozessoren und analoge Technologien. Das Portfolio besteht aus mehreren zehntausend unterschiedlichen Halbleiterprodukten. TI Analog-Chips werden in einer Vielzahl von elektronischen Geräten eingesetzt, deren Palette von tragbaren Ultraschallgeräten bis hin zu Settop-Boxen reicht, von eBooks bis Computerservern, und von der Robotik bis zu LED-Straßenleuchten.

Die Wachstumsraten zeigen, wofür du machmehr.at nutzt: Dividende steigt um 16,8 % zum Vorjahr, im Schnitt der letzten 10 Jahre steigt sie um 22 %! Die Gewinne stiegen um 17 % jährlich seit 10 Jahren. Deshalb macht langfristige Vorsorge mit machmehr.at Sinn.

25Nov

Mowi der norwegische Lachszüchter zahlt dir Dividende!



MOWI
Dividende: 2,60 norwegische Kronen pro Aktie
Steigerung: unverändert gegen Vorjahr

Lachs schmeckt gut und Lachszucht schont die Wildfische. Mowi verdient gut damit und schüttet eine ansehnliche Dividende in Höhe von etwa 4,6 % aus. Sie erfolgt vierteljährlich und entspricht damit amerikanischen Gewohnheiten. Die Nachfrage nach Zuchtlachs steigt und somit kann das norwegische Unternehmen seit 10 Jahren den Umsatz und den Gewinn um über 10% jährlich steigern. Das macht unter anderem die Kraft von machmehr.at aus.

25Nov

Accenture steigert die Dividende



Accenture
Dividende: 0,80 USD pro Aktie
Steigerung: 9,6 % gegen Vorjahr

Accenture plc gehört weltweit zu den führenden Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleistungsunternehmen. Die Wachstumsraten sind kräftig, denn es besteht stehts Bedarf an Marktanpassung und Effizienzsteigerung. Das schläft sich in den Gewinnen nieder, die in den letzten 10 Jahren um über 11 % jährlich stiegen. Auch die Dividende wurde wieder um 9,6 % erhöht. Stetige Steigerung ist es, was machmehr.at für dich langfristig anstrebt, um einen Anlageerfolg zu haben. Mit dem Sparbuch geht dies nicht.

22Nov

Procter & Gamble (Pampers) zahlt Dividende


Procter & Gamble
Dividende:
0,7459 USD pro Aktie
Steigerung:
4 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Procter & Gamble, dem bekannten Pampers Hersteller, hat wieder eine Quartals-Dividende gezahlt. Die gut 74,5 Cent sind 4 Prozent mehr als letztes Jahr. 4 % mehr Ausschüttung und 30 % Kursanstieg in einem Jahr können sich sehen lassen und das bei einem sehr konservativen Wert. PG ist die viertgrößte Position in machmehr.at.

Da deine Firma alle drei Monate an dich zahlt, entspricht das derzeit einer Rendite von 2,47 % aufs Jahr gerechnet. Das Unternehmen hat eine beeindruckende Historie bei Dividendenerhöhungen - Jahr für Jahr steigt sie seit unglaublichen 63 Jahren!

20Nov

Riesen Flugzeugkauf!

 

Die Fluggesellschaft Emirates kauft 30 Boeing 787 Dreamliner (8,8 Mrd. USD) und 50 Airbus A350 Jets (16 Mrd. USD). Für machmehr.at Kunden sind das tolle Neuigkeiten, denn beide Unternehmen sind Bestandteil des Portfolios. Die Aufträge werden beitragen, die Dividenden weiter zu erhöhen.

20Nov

Apple zahlt wieder Dividende




Apple

Dividende: 0,77 USD pro Aktie
Steigerung: 5,5 % zum Vorjahr

Deine Beteiligung an Apple, dem beliebten Smartphone und Computerhersteller, hat wieder eine Dividende gezahlt. Die 77 Cent sind 5,5 % mehr als letztes Jahr. Apple zahlt erst seit 2012 eine Dividende, hat sie aber jedes Jahr angehoben.

Die Zahlung an dich ergibt derzeit eine Rendite von 1,15 %. Das klingt jetzt nach nicht so viel, dafür erwartest du als Firmeninhaber eine hohe Steigerungsrate. Das heißt, in ein paar Jahren sollte eine deutlich höhere Rendite winken und damit wird deine Beteiligung mehr wert. In den letzten 5 Jahren betrug die Steigerung 11 % jährlich. Apropos Steigerung – für die Strategie von machmehr.at sind Kursanstiege zwar nebensächlich, aber über 50 % Kursgewinn im letzten Jahr freut man sich dennoch.

19Nov

Namhafte Marken in machmehr.at



Derzeit umfasst machmehr.at 66 globale Unternehmen. Viele kennt man wie Microsoft oder Allianz. Andere Firmen sind durch ihre berühmten Marken bekannt. So ist Inditex die Firma hinter Zara, LVMH hat gleich 75 Marken unter einem Dach wie Louis Vuitton, Dior, Moët & Chandon, Bvlgari, TAG Heuer…, Procter & Gamble ist berühmt für Pampers, Gillette oder Blend-a-dent. All diese Marken tragen zum Erfolg von machmehr.at bei und wirken sich langfristig auf den Wert der Anlage aus.

15Nov

Inditex (Zara) ist nun im Portfolio!



Kunden von Zara werden sich besonders über den Neuzugang in machmehr.at freuen, da sie nun Teil des Portfolios ist! Alle anderen können sich auf jeden Fall über die stark steigende Dividende freuen – schließlich schüttet der Textilkonzern etwa 3,2 % an Dividende aus und steigerte sie in den vergangenen 10 Jahren um 14 % jährlich! Folgende Marken sind Teil des Inditex Konzerns: Zara, Zara Home, Pull& Bear, Massimo Dutti, Bershka, Stradivarius, Oysho und Uterqüe. Diese gibt es in über 7.400 Geschäften zu kaufen und natürlich online.

14Nov

Welche Beteiligung ist am größten in machmehr.at?


Da Aktienkurse schwanken, verändert sich auch der Anteil der verschiedenen Firmen im Portfolio deiner Beteiligungen. Nach der fulminanten Kursrallye in der russischen Gazprom war dieser Wert kurz die größte Beteiligung. Nun hat Gazprom vom Top etwa 10% verloren und die Spitzenreiter sehen wie folgt aus:

1)      Microsoft mit 2,45% Gewichtung in machmehr.at

2)      Taiwan Semiconductor mit 2,43%

3)      Procter & Gamble mit 2,31%

Gazprom ist mit 2,29% knapp hinter dem Windelhersteller an vierter Stelle. Anwärter auf die vorderen Plätze wären dann noch Volkswagen und LVMH. Es ist ein spannendes Rennen im Hundertstelbereich. Als machmehr.at Inhaber siehst du völlig transparent die Größe aller Positionen.

11Nov

Barratt Development mit hoher Ausschüttung



Barratt Developments
Dividende:
19,5 Pence pro Aktie + 17,3 Pence Spezialausschüttung
Steigerung:
4,5 % zum Vorjahr

Barratt Developments ist ein überaus interessantes britisches Bauunternehmen. Es wird ein breites Sprektrum an Immobilien mit Appartments, Wohnungen und Häusern angeboten. Die Gruppe organisiert den Verkauf von mehr als 17.000 Wohnimmobilien jährlich.

Im Mai gab es eine Zwischendividende und jetzt im November erfolgten eine finale Dividende und eine Spezialdividende. In Summe machen diese Zahlungen heuer 7,28 % aus. Das ist ein überdurchschnittlich hoher Ertrag und übertrifft auch die meisten üblichen Mieterträge. Das stellt somit eine interessante Alternative zu Immobilien dar mit einer anderen Risikostruktur.

06Nov

Erfreulicher Wertzuwachs bei machmehr.at



Bei machmehr.at steht die Dividende der Firmen im Vordergrund. Die Ausschüttung ist mit derzeit etwa 3,3 % angenehm hoch. Dennoch freuen wir uns natürlich über die aktuelle Jahresentwicklung der darin enthaltenen Unternehmen. Sie beträgt seit Jahresanfang plus 24,66 % (inklusive Ausschüttung). Weitere Informationen zur Veranlagung findest du auf dieser Webseite.

05Nov

Dividenden statt Zinsen (die es kaum mehr gibt)



Du möchtest Geld, welches du in den nächsten Jahren voraussichtlich nicht brauchst, sparen und bekommst aber keine Zinsen? Dann ist machmehr.at eine Alternative – hier bist du an vielen großen Unternehmen beteiligt und bekommst Dividenden. So nennt man die Gewinnbeteiligungen bei Aktiengesellschaften. Diese steigen im Regelfall Jahr für Jahr. Details findest du auf dieser Seite und kannst natürlich auch mitmachen – ohne die banküblichen Spesen und Kosten wie Ausgabeaufschlag und Depotgebühr.

31Okt

Das Internet zahlt dir Dividende



Da du Internet nutzt, so wirst du sehr wahrscheinlich auch Produkte von Cisco in Verwendung haben – vielleicht in Form eines Routers oder Switches. Die Firma Cisco gibt es seit 1974, hat an die 72.000 Mitarbeiter und ist in Kalifornien beheimatet. Das Unternehmen schüttet erst seit 2011 Dividenden an die Inhaber aus und ist auch einer der wenigen in dieser Branche. Begonnen hat man mit 0,06 USD – mittlerweile ist man bei 0,35 USD Quartalsdividende angelangt. Das ist eine Steigerung von fast 500 Prozent innerhalb von 9 Jahren. Anlässlich des Weltspartages bietet sich ein Vergleich zu den Zinsen am Sparbuch an…

30Okt

machmehr.at ist ab sofort online!



Rechtzeitig zum Weltspartag ist mit machmehr.at eine attraktive Alternative online verfügbar. Unternehmer werden wird einfach wie nie zuvor und bleibt lukrativ wie eh und je. Alle Informationen dazu findest du auf dieser Seite! Viel Erfolg wünscht das Team von machmehr.at.

18Okt

Medtronic hat ein Herz für Aktionäre


Medtronic
Dividende:
0,54 USD pro Aktie
Steigerung: 8 % zum Vorjahr

Das Medizintechnik-Unternehmen ist berühmt für seine Herzschrittmacher. Der Herzschlag beschleunigt sich auch bei der Tatsache, dass die Dividenden seit immerhin 42 Jahren erhöht wurden. In den letzten 10 Jahren war die durchschnittliche Erhöhung um je 10,58 %. Nun erfolgte wieder eine Quartalszahlung und sie fiel mit 54 US Cents um 8 % höher aus als im Vorjahr. Wann wurden deine zuletzt Zinsen erhöht?

17Okt

Taiwan Semi zahlt nun alle 3 Monate


Taiwan Semiconductor Manufacturing
Dividende:
0,324 USD pro Aktie
Steigerung:
unverändert

Taiwan Semiconductor Manufacturing Company Ltd. (TSMC) zählt zu den weltgrößten Chip-Auftragsfertigungs-Unternehmen. Die Dividendenrendite beträgt etwa 2,5 % und wird gerade von jährlicher auf quartalsweise Zahlung umgestellt, wie es in den USA üblich ist. Bei der nächsten Ausschüttung wird sie um 25 % erhöht und fließt natürlich in den Bestand von machmehr.at.

21Okt

McCormick würzt das Depot mit Dividende



McCormick
Dividende:
0,57 USD pro Aktie 
Steigerung: 9,6 % zum Vorjahr

Was für uns Österreicher Kotanyi ist, ist den Amerikanern McCormick. McCormick & Company ist der weltweit größte Gewürzhersteller. Im Unternehmen sind rund 10.000 Mitarbeiter beschäftigt. Gegründet wurde das Unternehmen 1889 in Baltimore. McCormick ist darüber hinaus ein Dividendenaristokrat, das heißt, dass das Unternehmen seit über 25 Jahren die Dividende jährlich erhöht hat. In diesem Fall waren es sogar schon 33 Jahre in Folge! Somit wird die McCormick zur Würze für das Beteiligungsportfolio von machmehr.at .

11Okt

China sorgt für Wachstum



Ping An
Dividende:
0,8379 HKD pro Aktie
Steigerung:
18,4 % gegen Vorjahr

Ping An ist ein chinesischer Versicherer und Finanzdienstleister mit Sitz in Shenzhen. Da immer mehr Chinesen zu Wohlstand kommen, weist das Unternehmen ein sehr hohes Wachstum auf. Dividende wird zwei Mal im Jahr bezahlt und die letzte Zahlung fiel um über 18 % höher aus als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Prämieneinnahmen wuchsen heuer bereits um 9,47%. Dank machmehr.at profitierst auch du davon.

11Okt

Neue Beteiligung - Henkel



Neue Beteiligung – Henkel Stämme!

Ab sofort bist du auch an einem deutschen Unternehmen beteiligt, welches du sicher kennst und bestimmt auch nutzt! Henkel hat berühmte Marken wie Persil, Pril, Weißer riese, Perwoll, Fewa, Dixan, Somat uvm im Waschbereich im Besitz. Dazu kommen noch die Schönheitsartikel wie Schwarzkopf, Syoss, Fa, Bac, Taft usw. Abgerundet wird das noch durch Klebstoffe, Dichtstoffe und Funktionsbeschichtungen für Automobilbau, Elektronik und Raumfahrt.

Seit 25 Jahren wurde die Dividende nicht gesenkt und sie beträgt 2,15%. Sie stieg in den letzten 10 Jahren um über 14% Jahr für Jahr. Und nun trägt sie auch zum Erfolg von machmehr bei.

02Okt

Windeln braucht jeder einmal


Kimberly Clark
Dividende:
1,03 USD pro Aktie
Steigerung:
3 % gegen Vorjahr

Mit Hygieneartikeln und Windeln lässt sich verlässlich Geld verdienen. Deine Beteiligung an Kimberly Clark hat wieder eine Quartalsdividende ausgeschüttet, wie sie in den USA üblich ist. Verlässlichkeit drückt sich folgendermaßen aus: seit 47 Jahren wurde die Ausschüttung jedes Jahr angehoben! In den letzten 10 Jahren stieg die Dividende dabei um 6,25 % im Schnitt pro Jahr. Die Rendite beträgt derzeit 3,03 %. Interessant ist die Tatsache, dass jeder vierte Mensch mindestens ein Produkt des Unternehmens nutzt – so umfassend ist die Produktpalette.

03Okt

Interessante Prozente bei Diageo


Diageo
Dividende: 0,4247 GBP pro Aktie
Steigerung:
5,12 %gegen Vorjahr

Mit Guinness, Smirnoff, Bailey’s und John Walker lassen sich auch hochprozentige Dividenden lukrieren. Etwa die Hälfte des Unternehmensgewinns wird an die Besitzer ausgeschüttet, also auch an dich. Derzeit sind das 2,07 % pro Jahr die du erhältst, die aber jährlich angehoben werden. Immerhin fast 7 % in den letzten 10 Jahren. Seit 21 Jahren steigt die Dividende jedes Jahr. Prost.

30Sep

Pepsis Dividende steigt 47 Jahre in Folge


Pepsico
Dividende:
0,955 USD pro Aktie
Steigerung:
2,9 % gegen Vorjahr

Pepsico hat eine beeindruckende Historie von 47 Jahren mit Dividendensteigerungen Jahr für Jahr! Trotz Rezessionen und Krisen, der Titel schüttet stets mehr aus und will sich das auch in Zukunft nicht nehmen lassen. In den letzten 10 Jahren war die jährliche Steigerung im Schnitt 8,2 %. Heuer war man zurückhaltender. Nun sind Dividenden ja auch nicht das Einzige was Unternehmen bieten, es kommt auch zu Kursgewinnen, wenn auch nicht so verlässlich wie Dividendensteigerungen. Deshalb sollte man auch nicht zu sehr auf die Kursgewinne schielen, denn diese können auch je nach Börsephase schnell weg sein. Auf Sicht eines Jahres legte die Pepsi etwa 31 % zu.

Pepsico zahlt pro Aktie derzeit 3,82 USD/Jahr aus. Unglaublich – 1984 war die Aktie um 3,82 Dollar zu haben!

30Sep

Travelers zahlt dir wieder Dividende


Travelers
Dividende:
0,82 USD pro Aktie
Steigerung: 6,4 % gegen Vorjahr

Seit April ist die Travelers in machmehr.at enthalten und schüttet seitdem zweimal eine Quartalsdividende aus. Dividendensteigerungen zeigt der amerikanische Versicherer seit 13 Jahren und die durchschnittliche Erhöhung beläuft sich auf 10,5 % pro Jahr.

24Sep

Blackrock mit 9. Steigerung in Folge



Blackrock
Dividende:
3,30 USD pro Aktie
Steigerung: 5,1 % gegen Vorjahr

Deine Beteiligung an Blackrock, dem weltgrößten Vermögensverwalter, hat eine Quartalsdividende in Höhe von 3,30 US-Dollar ausgezahlt. Das ist die 9. Steigerung in Folge und der Schnitt der letzten 10 Steigerungen war 16,2 %. Es ist sehr erfreulich an einem Unternehmen beteiligt zu sein, welches die Ausschüttungen an dich so regelmäßig und kräftig steigern kann.

16Sep

Amerikanischer Energiekonzern schüttet Dividende aus



Aktie: NextEra Energy
Dividende: 1,25 USD
Steigerung zum Vorjahr: 12,6%

Deine Beteiligung an NextEra, einem großen amerikanischen Energieversorgers, hat wieder eine Quartalsdividende bezahlt. Diese fällt mit 1,25 US Dollar um 12,6 % höher aus als die Dividende des Vorjahres. Steigerungen der Dividende gibt es Jahr für Jahr seit 23 Jahren und in den letzten 10 Jahren betrug die Steigerung 10,40 % - jedes Jahr! Wo sonst bekommst du um über 10 % mehr Zinsen Jahr für Jahr?

13Sep

3M, der Post-it Konzern zahlt Quartalsdividende



Aktie:
3M
Dividende: 1,44 USD
Steigerung zum Vorjahr: 5,9%

3M ist hauptsächlich durch Scotch Klebebänder und Post-its bekannt und hat mit hunderten weiteren Produkten seit 61 Jahren die Ausschüttung erhöhen können. In den letzten 10 Jahren um 11,38 % jährlich. Mit etwa 3,65 % Dividendenrendite gehört 3M zu den Dividendenzahlern mit höherer Ausschüttung.





11Sep

Unilever zahlt dir Dividende






Aktie:
Unilever
Dividende:
0,4104
Steigerung zum Vorjahr: 6%

Deine Beteiligung an Unilever, einem der weltgrößten Markenanbieter bei Lebensmitteln und Pflegeprodukten, hat eine Quartalsdividende in Höhe von 0,4104 Euro pro Aktie ausgeschüttet. Das entspricht etwa 3 % Dividende pro Jahr. Weiters ist dies eine Steigerung von 6 % gegenüber dem Vorjahr. Es ist die 31. Dividendensteigerung in Folge und in den letzten 10 Jahren wurde sie um 7,8 % im Schnitt Jahr für Jahr angehoben.

Es ist der große Vorteil von Unternehmensbeteiligungen, dass du als Inhaber am Erfolg beteiligt bist. Diese regelmäßigen Steigerungen gibt es kaum anderswo und beflügeln die Phantasie von machmehr.at.

10Sep

Dividenden von drei Unternehmen!

 
Mit IBM verdienst du am Cloud computing, in der IT Infrastruktur und künstlicher Intelligenz mit. Der Umbau vom Hardware Hersteller zum Dienstleister läuft weiter. Dividendensteigerungen gab es nun sein 21 Jahren in Folge und in den letzten 10 Jahren betrug sie 12,1 % jährlich. Die Rendite von 4,5 % ist überdurchschnittlich.

Noch ist United Technologies geeint – also ‚United‘. Die vier Unternehmensbereiche sind Collins Aerospace (Luftfahrt), Pratt & Whitney (Triebwerke), Carrier (Klimaanlagen) und die bekannten Otis Aufzüge. 25 Jahre in Folge steigerte United Technologies die Dividende und so auch heuer um 5 % auf 73,5 Cents pro Aktie pro Quartal. Damit wurde nicht einmal die Hälfte des Gewinnes ausgeschüttet und somit ist noch Potenzial gegeben.

Die United Technologies haben eine interessante Zukunftsphantasie zu bieten – es wird damit gerechnet, dass sich der Konzern in die vier genannten Unternehmensbereiche aufspaltet. Also aus einer Firma vier werden. Üblicherweise steigert dies den Gesamtwert und dient damit dem Kurs der Beteiligung.

Johnson & Johnson stellt Gesundheitsprodukte her und kann damit seit 57 Jahren die Dividende Jahr für Jahr steigern – heuer um 5,5 % gegenüber letztem Jahr und um 7 % im Schnitt in den vergangenen 10 Jahren.